Immobilienanlage per Crowdinvesting – die neue Plattform der „BERGFÜRST“

Immobilien-Crowdinvesting mit BERGFÜRST

Der BERGFÜRST – die neue Art in Immobilien zu investieren?

Bei BERGFÜRST investieren Privatanleger in Einzelimmobilien, die sie auf der Plattform detailliert kennen lernen können. Der Einstieg ist gebührenfrei und ab 10,00 Euro möglich. So können die Anleger in unterschiedliche Immobilien-Projekte investieren und ihr Portfolio diversifizieren. Sie streuen auf diese Weise das Risiko. Je nach Objektart werden Zinsen von 3,5 % – 7 % p.a. versprochen. Wer vor Laufzeitende an sein Geld muss, kann seine Beteiligung auf dem Handelsplatz von BERGFÜRST anbieten. Immobilien-Crowdinvesting kann im aktuellen Niedrigzinsumfeld eine sinnvolle Ergänzung zu Tagesgeld, Festgeld, Lebensversicherungen und Investmentfonds sein.

Eckdaten für Privatanleger bei BERGFÜRST

  • Investitionen sind schon ab 10,00 Euro möglich
  • Die einzige Crowdinvesting-Plattform mit Handelsplatz
  • für den Anleger ist das Investment 100% gebührenfrei
  • vergleichsweise hohen Zinsen zwischen 3,5 % bis 7,0 %
  • Anleger erhalten „Genussscheine“

Bei Genussscheinen gilt: Zinsen und Kapital gibt es nur zurück, wenn die Gesellschaft gesund bleibt.

Fazit: Aktuell schießen die Plattformen wie Pilze aus dem Boden und buhlen sowohl um gute Projekte als auch um zahlungswillige Anleger. Grundsätzlich ist Crowdinvesting eine sehr interessante Anlageform, jedoch muss die Qualität der Objekte gründlich geprüft werden. Anleger sollten den einen Satz, der so oder so ähnlich unter jedem Angebot steht, nicht vergessen: Im Fall der Insolvenz des Emittenten kann es zu einem Totalverlust des investierten Kapitals kommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.