Dschungelcamp. Ist das passives Einkommen?

Am 10. Januar 2020 war der Startschuss für das Dschungelcamp. „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ geht in die 14. Runde. Zum Glück schaut ja keiner so einen Mist. Im vergangenen Jahr waren es durchschnittlich 6,35 Millionen Nicht-Zuschauer.

Die Sendung basiert auf dem britischen Format „I’m a Celebrity … Get Me Out of Here!“ des Senders ITV. Erstausstrahlung im Vereinigten Königreich war 2002. Das Konzept wurde von elf weiteren Ländern übernommen, unter anderem folgte im Jahr 2003 die erste US-amerikanische Ausgabe mit gleichem Titel, die von ABC ausgestrahlt wurde. Am erfolgreichsten läuft das Dschungelcamp in England (19 Staffeln bis Dezember 2019) und in Deutschland (14 Staffeln bis  2020).

Jedesmal entsteht bei mir die Frage, wie viel Schmerzensgeld gibt es eigentlich dafür? Ich habe ein wenig recherchiert.

Was erhalten Sie Kandidaten 2020?

Wie jedes Jahr sind diverse Mega-Stars dabei. Oft ist man mitleidig, wie es für den einen oder anderen (z. B. einen Ex-Verkehrsminister) so weit kommen konnte. Anbei die Gagen, die für dieses Jahr vermutet werden oder teilweise auch bekannt sind.

NameGeschätzte GageBerühmtheit durch?
Sonja Kirchberger130.000 - 150.000 EuroSchauspielerin aus Österreich
Raul Richter100.000 EuroSchauspieler aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"
Marco Cerullo40.000 - 60.000 EuroBachelor Kandidat
Elena Miras75.000 EuroTeilnahme bei „Love Island“ und „Das Sommerhaus der Stars“
Daniela Büchner70.000 EuroWitwe vom berühmten Mallorca-Jens
Günther Krause50.000 - 70.000 Euroehemaliger Bundesverkehrsminister; Verhandler des Einigungsvertrages
Antonia Komljen20.000 – 40.000 EuroTeilnehmerin Deutschland sucht den Superstar
Anastasiya Avilova20.000 – 40.000 Euroukrainisches Modell
Prince Damien60.000 EuroGewinner Deutschland sucht den Superstar
Claudia Norberg80.000 EuroExfrau vom berühmten Schlagersänger Michael Wendler
Sven Ottke100.000 - 120.000 EuroBox-Weltmeister
Markus Reinecke30.000 - 50.000 EuroTrödelhändler aus RTL "Superhändler"

Der Sieger, also der legendäre „Dschungelkönig“, erhält zusätzlich ein Preisgeld für den Sieg in Höhe von 100.000 Euro. Neben der finanziellen Motivation erhoffen sich die Teilnehmer eine Steigerung von Bekanntheit und Marktwert zur Erzielung von künftigen Einnahmen.

Wer wurde bisher im Dschungelcamp am besten bezahlt?

Die Bezahlungen hängt an der „Berühmtheit“ des Kandidaten und am Verhandlungsgeschick. Das ist die Liste der bisher bestbezahlten Teilnehmer.

  • Brigitte Nielsen: 200.000 EUR (2016)
  • Gunter Gabriel: 195.000 EUR (2016)
  • Rolf Zacher: 185.000 EUR (2016)
  • Evelyn Burdecki: 180.000 EUR (2019)
  • Gina-Lisa Lohfink: 180.000 EUR (2017)
  • Jenny Elvers: 170.000 EUR (2016)
  • Natascha Ochsenknecht: 170.000 Euro (2018)
  • Bastian Yotta: 140.000 Euro (2019)

Was verdient RTL?

Laut den obigen Schätzungen muss RTL ungefähr 700.000 bis 800.000 Euro allein für die Gagen der Dschungelkämpfer ausgeben. Zu der Summe kommen noch die Gehälter der Mitarbeiter und die sonstigen Produktionskosten. Allein in Australien sollen um die 400 Personen an der Herstellung der Sendung beteiligt sein. Wie das Beraterunternehmen Ebiquity herausgefunden haben will, kostete die 13. Staffel den Sender rund 30 Millionen Euro.

Im einem Bericht bei faz.net heißt es, dass sie die Einnahmen im Jahr 2018 „mit klassischen Werbespots auf mehr als 37 Millionen Euro“ beliefen. Ein 30 Sekunden langer Werbespot während des Dschungelcamp-Finals kostet laut dem Bericht dieses Jahr 102.480 Euro (vor Mengenrabatt). Während der ersten Folge am 10. Januar 2020, kostete ein Spot zwischen 60.000 und 95.000 Euro. Einnahme seitig sollen 2018 allein über die Werbung insgesamt 37 Millionen Euro geflossen sein. Die zusätzlichen Erlöse durch Product Placements während der Show sind nicht bekannt. Sieht jedoch nach einem Überschuss aus.

 

Fazit: Schon ein nahezu „passives Einkommen“, wenn Du für 15 Tage rumgammeln einen sechsstelligen Betrag vereinnahmst. Hoffentlich geht hinterher nicht alles für den Psychiater drauf.

2 Replies to “Dschungelcamp. Ist das passives Einkommen?”

  1. Danke für den interessanten Artikel zu diesem doch sehr pikanten Thema!
    Also wenn man sympathisch rüber kommt und auch ohne Prüfungen recht weit kommt ist das definitiv leicht sehr gut verdientes Geld. Gibt es Informationen dazu ob man die gesamte Gage auch ausgezahlt bekommt wenn am am ersten Tag rausfliegt?
    Wenn man das leicht verdiente Geld dann wieder reinvestiert in Aktien oder Immobilien kann das definitiv lohnen dort mitzumachen. Also schnell zum Z-Promi werden und ein Paar Skandale forcieren, dann ist man schnell im Dschungel. Falls er bis dahin noch existiert 😀

  2. Extreme Summen die da während so einer „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ Produktion fließen. RTL muss hier allerdings so hoch ansetzen, da es sonst keine Kandidaten geben würde. Oder würdest du für 10.000€ lebende Spinnen essen, in einen kleinen Raum mit tausenden von Tieren gehen oder sonstiges? Also ich würde dankend ablehnen 😉

    Viele Grüße
    Florian von Finanzbaum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.