Wohin geht das Börsenjahr? Sell in may?

Wie jedes Jahr rät uns eine alte Börsenweisheit: „Sell in May and go away.“ Insbesondere nach einer so positiven Entwicklung der Märkte in den letzten Monaten muss man sich mit Gewinnmitnahmen beschäftigen.

Übrigens zeigen langfristige Statistiken, dass der Mai eigentlich zu früh zum Aussteigen ist. Besser ist es bis kurz vor dem Sommerloch investiert zu bleiben und dann erst Ende Juni / Anfang Juli zu verkaufen.

In der Tat ist die Lage der Aktienmärkte sehr wackelig. Nach teilweise zweistelligen Kurszuwächsen zwischen Februar und Mai reicht aktuell möglicherweise ein Tweet von meinem Lieblingspräsidenten Donald Trump, um Millarden an Kursverlusten zu bewirken. Negativ sehe ich auch die durchwachsenen Aussichten der Weltwirtschaft.

Was spricht für Aktien? Im Wesentlichen herrscht durch die Niedrigzinsen weiterhin Anlagenotstand. Das reichlich vorhandene Geld kann eigentlich nur in Aktien fließen. Sparbücher und Anleihen sind keine ernsthafte Alternative. Zudem herrscht eine eher gedrückte Börsenstimmung – ein Indiz, dass ein massiver Einbruch nicht wahrscheinlich ist.

Was werde ich tun? Eine weitere Börsenweisheit sagt: „An Gewinnmitnahmen ist noch nie jemand gestorben“. Ich werde die Gewinne einiger breit gestreuter ETFs und von Aktien, an die ich nicht langfristig glaube, im Juni realisieren. Aktien und Anleihen, die ich als Langfristinvestment ausgesucht habe, werde ich, auch durch gelegentliche Rücksetzer, halten. Dies sind:

NameWKNKlasseAusrichtung
BPostA1W0FAAktiePost und Logistik BE
Swiss Life778237AktieVersicherung CH
Paragon Anleihe 17/22A2GSB8AnleiheUnternehmensanleihe DE
UNIQA INSURANCE 928900AktieVersicherung AT
Mowi ASA 924848AktieLachszucht NOR
NEL HydrogenA0B733AktieWasserstoff NOR
KUKA620440AktieRobotic DE
Stora Enso871004AktiePapier, Holz FI

 

Mein Fazit: Für den Sommer 2019 empfehle ich die Fifty-fifty-Regel. Etwa die Hälfe der Gewinne realisieren, den Rest behalten. Mit der freien Liquidität dann nach ernsthaften Rücksetzern (mindestens 15 Prozent) gezielt erneut investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.